Band-News

Supagroove @ facebook


Aktuelle News

Mission 19 – accomplished

Deichstadtfest 2019 in Neuwied!

NeuwiedFoto: Casa Magica Fotografie by Markus Salzmann

Das ist mal ne Hausnummer und ein richtig dicker Fisch für uns! Hier spielen Bands, die sich schon einen Namen gemacht haben und wir sind zu Recht stolz darauf hier spielen zu dürfen!

Wieder einmal ein Zitterfaktor: das Wetter! Gegen 18.00h checken wir nochmals den Regenradar und sind uns sicher: das Ding wird an uns vorbeiziehen. Nochmal ein kurzer Schauer, ab 19.00h dann aber bestes Wetter und klare Sicht bis auf die Bühne! Da haben wir mal wieder so richtig Sonne gehabt! Und das geben wir natürlich auch zurück.

Für unser Publikum geben wir alles und feuern einen Supahit nach dem anderen ab! Um 23.00h dann Anweisung vom FoH: Ihr habt noch zehn Minuten, dann drehen wir Euch den Saft ab. Jetzt muss ein schneller, guter Plan her. Wir spielen noch Belfast child und zum Abschluss auf Wunsch unseres PIO Mick Salt („unser“ Tourfotograf und public information officer Markus Salzmann von casa magica Fotografie) als allerletzten Song With or without you. Dann sind wir fertig und gehen bestens gelaunt von der Bühne.

Wir hatten wiedermal ein grandioses Publikum, das im Anschluss noch jede Menge Autogrammkarten und Sticker haben wollte. Wir haben uns die Finger wund geschrieben und würden gerne wieder nach Neuwied kommen. Allerdings erst in frühestens zwei Jahren, denn der Veranstalter behält sich vor jedes Jahr andere Bands zu buchen.

Bis dahin, liebe Neuwieder, sucht nicht nach uns – denn wir werden Euch finden!

Weiterlesen

Mission 18 – accomplished

So! Dann spielen wir mal eine kleine, feine Kirmes in dem feinen, kleinen Westerwalddörfchen Untershausen.

UntershausenFoto: Casa Magica Fotografie by Markus Salzmann

Auch kleine Blümchen wollen gehegt und gepflegt werden. Wahre Schönheit ist nicht an Größe bemessen. So hatten wir es uns gedacht und so haben wir es auch durchgezogen!

Wir hatten uns am Ende des vergangenen Jahres mit Pitter getroffen. Er ist Wirt der Kneipe „Im Höfchen“ in Unterhausen und Ausrichter der dortigen Kirmes.

Da das ganze über die Jahre ein wenig eingeschlafen war wollte er mal ein bisschen auf die Tube drücken. Und das mit nicht unerheblichem Risiko! Denn es gab durchaus Jahre in denen die Temperaturen um den Gefrierpunkt lagen und recht wenige Gäste kamen. So hatten wir natürlich vorgesorgt und Schals und Winterjacken eingepackt.

Aber wie das bei kleinen, feinen Blümchen so ist: es kam alles ganz anders als erwartet und war letztlich unglaublich schön! Das Wetter war bosshaft und das Publikum ging vom ersten Song an ab wie ein Zäpfchen! Alle Songs mitgesungen, mitgetanzt und einfach einen schönen Sommerabend genossen. Die dritte Halbzeit haben wir dann genutzt, um den Untershausenern mal zu zeigen wie gut wir auch am Bierpavillon sind! Wir hatten einen supa Abend und werden gerne wiederkommen, wenn wir nochmal gebraucht würden.

Bis dahin sucht nicht nach uns - denn wir werden Euch finden!

Weiterlesen

7000€ für die Stefan-Morsch-Stiftung

SommerHollerMT

Jetzt ist es offiziell: 7.000 Euro Reinerlös konnten gestern Vormittag von Theo Ferdinand, 1. Vorsitzenden des Musikvereins Holler, und Dominic Staudt von Supagroove im Beisein von Stadtbürgermeisterin und Schirmherrin Gabi Wieland an den Vorstandsvertreter der Stefan-Morsch-Stiftung, Bruno Zimmer, übergeben werden.

Dass durch unser fünftes Sommer Open Air eine derart stattliche Summe zusammenkommen würde, ist in erster Linie den vielen Zuhörern zu verdanken, die sich am Abend des 15. Juni 2019 auf dem Konrad-Adenauer-Platz Montabaur eingefunden hatten, um ein Sommer Open Air der besonderen Art zu erleben. Als Veranstalter freuen wir uns nicht nur über den großen Anklang, den unser Konzert nicht zuletzt durch die Mitwirkung von Supagroove gefunden hat, sondern vor allem darüber, mit unseren Einnahmen nun etwas Gutes tun zu können.

An dieser Stelle sei noch einmal all jenen herzlich gedankt, die unser Vorhaben organisatorisch wie musikalisch möglich gemacht haben.

Weiterlesen

Su…, Su…, Supagroove! Die besten Fans haben wir!

So! Nun liegen anstrengende Wochen hinter uns. Eine Probe hat sich an die nächste gereiht, die letzten Tage von Mittwoch bis Samstag spät in die Nacht hinein waren atemberaubend und unglaublich.
Aber fangen wir vorne an: Mittwochabend Generalprobe und letzte technische Abstimmungen mit unserem Techniker von der Firma KM Event aus Ewighausen, Alan Ackerley. Letztlich verabschiedet sich jeder mit einem guten Gefühl und genügend Sicherheit. Und Sicherheit brauchen wir für die nächsten Tage!

Am frühen Donnerstagnachmittag treffen wir uns wieder und beladen die Busse. Wir fahren mit Band und Crew nach Ehrenbreitstein, um dort bei „Keno rockt“, dem Coverband Wettbewerb der Region, ausgerichtet durch Rockland Radio, teilzunehmen. Die Anspannung ist riesgengroß. Wir wissen nicht, ob unser Technikplan funktioniert und ob alles glatt über die Bühne geht. Da wir viel mit backing- und clicktracks arbeiten muss alles funktionieren. Sonst sind wir geliefert! Auf der Festung angekommen wird ausgeladen und alles bühnenfertig gemacht.

Dann heißt es warten und einen kleinen Happen essen. Schließlich trifft unsere größte Geheimwaffe ein: unser Fanbus mit unseren Fans. So was hat´s da auch noch nicht gegeben. Unsere Eliteeinheit, 50 Mann stark und zu allem entschlossen. Die haben da richtig Eindruck hinterlassen! Bei uns, bei den anderen Bands und beim Rest des Publikums. Dann spielen MAM, die letztlichen Gewinner des Wettbewerbs. Wir können nicht viel von ihrer Show sehen, aber wir hören die Reaktionen des Publikums und wissen: die sind richtig geil! Schon während der langen Wartephase haben wir uns richtig klasse mit den Jungs von MAM unterhalten können. Tolle Menschen, super Musiker, supageil! Als wir auf die Bühne gehen und nach langen technischen Schwierigkeiten endlich loslegen können, merken wir, dass unsere Eliteeinheit hinter uns steht! So ein Feedback aus dem Publikum haben wir in dieser Form noch niemals erhalten. Wir sind geflasht und glücklich eine solch tolle Fanbase mitgebracht zu haben! Letztlich machen wir den zweiten Platz, direkt hinter den Jungs von MAM und sind ehrlich glücklich darüber! Wir packen alles zusammen und sind spät in der Nacht wieder daheim, nachdem wir in unserer base die Technik ausgeladen haben.

Am Freitag um 09.00 Uhr stehen wir wieder auf dem Konrad-Adenauer-Platz in Montabaur, von uns liebevoll Konni getauft. Jetzt heißt es aufbauen für unser Sommer Open Air am Samstag, zusammen mit dem sinfonischen Blasorchester Holler. Wieder mit am Start unsere Techniker von KM Events, allen voran der Boss Kai Müller und sein erster Offizier, Alan Ackerley. Eine Sorge allerdings bleibt bestehen: das unberechenbare Wetter. 15 verschiedene Wetter-Apps zeigen 23 unterschiedliche Ergebnisse. Die Pessimisten schlagen vor in die benachbarte Stadthalle auszuweichen. Einer jedoch bleibt standhaft und bevor die Stimmung in Panik umschlägt entscheidet er: wir weichen nicht, wir ziehen das Ding durch! Theo Ferdinand, Kommandant des riesigen Hollerer Musikvereins. Ein kompromissloser Kerl, im Pulverdampf ergraut, durch nichts zu schrecken.

Alles klappt und gegen Abend sind wir fertig für die Generalprobe mit Band und dem gesamten Orchester. Alle sind begeistert vom tollen Sound und feeling unter den Musikern. 23:05 Uhr: Wir sind uns sicher, das Wetter hält, es wird ein grandioser Abend! 23:30 Uhr: Ein Gewitter mit starkem Regen entlädt sich über unserer Bühne! Allerdings sind wir gewappnet und gut vorbereitet. Alles ist regenfest und nach dem Regen folgt Sonnenschein.

Am Samstag, gegen 14:00 Uhr ist wiederum Treffen auf dem Konni. Alle sind bestens gelaunt, das Wetter scheint zu halten und alle zollen Theo Respekt. Der Alte hat´s wiedermal gewusst!
Der Nachmittag verfliegt so schnell wie eine britische Abstimmung zum Brexit. Nach und nach treffen die Musiker und Helfer ein und wir können letzte Vorbereitungen treffen.14:10 Uhr: Theo stellt fest, dass die gestrige Probe von einem bislang unbekannten Täter dazu genutzt wurde eine Toilette im angemieteten Toilettenwagen zu besch…ssen. Aber so richtig, das gestrige Gewitter war dagegen Kindergarten! Egal, jetzt wird ein Mann gesucht, der dahin geht wo´s richtig weh tut. Er wäre nicht der Captain, wenn er jetzt kneifen würde. Tut er aber nicht, sondern zieht in den nahegelegenen Einkaufsmarkt, erwirbt Sicherheitskleidung und Hygieneartikel. Dann trifft er eine einsame Entscheidung und legt los. Captain Don „Vipa“ Grand schafft es mit letzter Kraft in 30 qualvollen Minuten die Toilette wieder in einen einwandfreien hygienischen Zustand zu versetzen. Jetzt steht uns wirklich nichts mehr im Wege.

Und dann ist er da – unser Abend. Unser gemeinsames Ziel der zurückliegenden Wochen und Monate. Tagelange Planungen, Blut, Schweiß und Tränen haben sich gelohnt und der Abend wird so wie erwartet. Grandios, außergewöhnlich, es gibt wenige Worte, die diesen Abend richtig beschreiben könnten. Man muss teilgenommen haben, um das richtig einschätzen zu können. Allerdings merkt das auch unser bombastisches Publikum. Wir sehen von der Bühne aus in strahlende Augen, lächelnde Menschen, Paare, die sich in den Armen halten. All das ist unser Lohn, das ist das wofür wir den ganzen Aufwand betrieben haben. Das ist Teil unseres Lebens! Bis spät in die Nacht hinein feiern die Menschen und schwelgen unter den Sternen unserer schönen Stadt Montabaur in ihren jüngsten Erinnerungen.
Alle Musiker sind elektrisiert. Hiervon, da sind wir uns einig, werden wir noch wochenlang erzählen. Nachdem wir noch bis spät in die Nacht zusammen die Technik abgebaut haben und den letzten Rest am Sonntagmorgen beseitigen, verbringen wir den kurzen Rest des Wochenendes mit dem Ausruhen. Denn das haben wir alle jetzt dringend nötig.

Bild 1

Wir nehmen aus den vergangenen Tagen aber einige mit. Wir haben neue, tolle Menschen kennengelernt. Wir haben gesehen, dass grandiose Ergebnisse nur gemeinsam erzielt werden können. Supagroove sind tief beeindruckt von der Kraft, die im Musikverein Holler steckt. Wie in einem gut geölten Getriebe greifen hier die großen und kleinen Zähne ineinander und bringen den Zug auf Touren. Wenn ihr Kinder habt und ihnen eine gute musikalische Ausbildung ermöglichen wollt, dann gebt sie in die Hände des Musikvereins Holler!

Während dieser letzten Tage, und auch an vielen Tagen davor hat uns „unser“ Fotograf Markus Salzmann von Casa Magica Fotografie rundum begleitet. Mit seiner unfassbar höflichen Art und seinem angenehmen Verhalten hat er es geschafft uns stets gut gelaunt in die gewünschten Posen zu bringen und sagenhafte Fotos zu machen. Wenn ihr einen Fotografen sucht – hier seid ihr bestens aufgehoben!

Damit sich Musiker in aller Ruhe voll entfalten können braucht es einen starken technischen Background. Das Team von KM Events aus Ewighausen mit Kai Müller und Alan Ackerley war während dieser kleinen Tour unser starker Partner im Hintergrund. Aufgrund der technischen Komplexität, die inzwischen in unser Bandleben Einzug gehalten hat geht ohne „unsere“ Techniker gar nichts mehr. Wenn ihr Unterstützung für kleine, größere oder große Events braucht, dann wendet Euch an KM Events. Besser, engagierter und freundlicher geht es einfach nicht!

Viele freiwillige, selbstlose Helfer haben sich inzwischen bei uns zu „unserer“ Supacrew zusammengefunden. Alte Freunde und neue Freunde, die uns mit ihrer ganzen Kraft hinter den Theken unterstützen. Die ihre Freizeit opfern um Teil unserer Supagroove Familie zu sein. Ihnen gebühren unser größter Respekt und unser Dank! Wenn auch ihr Teil unserer Familie sein wollt, dann sprecht uns einfach an seid beim nächsten Mal aktiv mit dabei!

Zu allerletzt jedoch noch einmal unser Dank an unsere Fans! Es ist schön zu wissen, dass ihr hinter uns steht, dass ihr für uns da seid und zu unseren Konzerten kommt. Ohne Euch würde das alles keinen Sinn ergeben! Tragt Eure Erinnerungen weiter an Eure Freunde und Bekannten und bringt sie auf unsere nächsten Konzerte mit! Eine Bemerkung meines Onkels Bubu beschreibt vermutlich unser Publikum am allerbesten. Er kommt aus Köln und ist erstaunt darüber wie familiär es auf unseren Konzerten zugeht. Jeder scheint jeden zu kennen und niemand ist unfreundlich oder benimmt sich daneben. Und das stimmt! Wir haben zwar behördlicherseits immer dafür zu sorgen, dass genügend Sicherheitspersonal anwesend ist, aber gebraucht haben wir es noch niemals. Wir sind uns sicher, dass das auch künftig so bleibt und freuen uns auf Euch beim nächsten Mal.

Bis dahin sucht nicht nach uns, denn wir werden Euch finden…

Weiterlesen

Mission 17 – accomplished

Es war Saisonstart für uns und auch mal wieder Zeit eine feine Kirmes zu spielen.

So eine hatten wir gefunden. Ebernhahn in der schönen, frisch renovierten Rosenheckhalle! Wir wurden mit 5,6,7,8 Tassen Bier empfangen und zumindest einer von uns hat so auch weiter gemacht. Wir hatten jedenfalls sehr viel Spaß an dem Abend und irgendwie hat es die Dernbacher Kirmesjugend geschafft sich dazwischen zu mogeln. Mit vielen kleinen Schnäpsen haben sie sich unser Vertrauen erschlichen, bis uns auffiel: das sind ja die Dernbacher. Zuerst dachten wir die hätten die Aufschrift auf den T-Shirts nur ein bisschen durcheinander gewürfelt. Aber beim zweiten und dritten Hinschauen war klar: Nein, das sind definitiv keine Ebernhähner. Egal, unter Konkurrenzdruck entstehen supa Leistungen! Dernbacher und Ebernhähner haben sich schön gegenseitig angestachelt und schließlich dafür gesorgt, dass wir auf der Bühne eine schöne Kirmes erleben durften!

Man merkt allerdings, dass man keine waschechte „Kirmes-Band“ ist, wenn man z.B. „Mama“ von Genesis spielt und einen die jungen Mädchen vor der Bühne anschauen, als ob man sie nicht mehr alle Tassen im Schrank hat. Ist auch irgendwie schwer zu erklären, dass man nicht gerade aus der Irrenanstalt abgehauen ist, sondern das irre Lachen von Phil Collins so im Text steht…

Wie dem auch sei – sucht nicht nach uns. Denn wir werden Euch finden…

Weiterlesen

Toller Blog unseres Fotografen Markus Salzmann

Salzmann

 Wer schon immer mal wissen wollte, wer unser Tour-Fotograf ist, der sollte sich mal diese tollen Bilder von CASA MAGICA FOTOGRAFIE ansehen.

Weiterlesen

Mission 16 - accomplished

sg holler a6 flyerSo! Es ist geschafft. Wir haben unserem Publikum letzten Samstag eine supa Show geboten. Das lag allerdings nicht an uns allein, denn wir hatten ein Top-Team hinter uns. Wir hoffen wir vergessen jetzt niemanden, wenn wir unseren Dank aussprechen:

Unseren Familien und Freunden, die in den letzten Wochen oft auf uns verzichten mussten, wenn wir wiedermal im Proberaum waren. KM Events und Kai Müller für die spitzenmäßige Technik (Alan, Björn, Günni, Kai). Raphael Neuroth für den tollen Support! Unserer Thekencrew für den tollen Service. Casa Magica Fotografie für die eindrucksvollen Bilder. Daniel Mesenholl und seinem Team für die Videoproduktion. Monta Batida für Eure Trommelschläge. Dem Bläsersatz des Musikvereins Holler für Eure Töne. Den Dance Maniacs für Eure Akrobatik. Roxane „Roxy“ Schulte für Ihr Make-up. Ludger und seinem unverwechselbaren Imbiss für seine Fritten und Würstchen. Getränke Schenkelberg für sein Flüssiges. Der Ortsgemeinde Holler für die traumhafte Halle.

Der letzte Dank gilt allerdings unserem Publikum. Es ist einfach ein sehr schönes Gefühl zu wissen, dass Ihr alle an dem Abend nur für uns dorthin gekommen seid.
Bis zum nächsten Jahr. Sucht nicht nach uns – denn wir werden Euch finden…

Euer Supagroove-Team

Weiterlesen

Mission No. 15 accomplished - Kirmes Dernbach

39069479 1916591715063588 5951598201394954240 o

So! Da haben wir also Sonntags auf der Kirmes in Dernbach gespielt. Uns ist aufgefallen, dass Dernbach es schafft sauviele und saustarke Jahrgänge zu Ihrer Kirmes zu mobilisieren. Irgendetwas scheint in Dernbach verdammt richtig zu laufen!

39174688 1916599205062839 4291340213298397184 oDie Kirmesgesellschaft hat sich supagut um uns gekümmert. Es gab sogar zweimal Catering vor dem Konzert und ständig kühle Getränke auf der Bühne. Die Stimmung war top und wir hatten allen Spaß der Welt in Dernbach für Dernbach spielen zu dürfen.

Eines hat uns allerdings erstaunt: Bei einer unserer Supaschnulzen (Münchner Freiheit - Ohne Dich) entbrannte ein heißer Kampf um die Kirmesflagge.Schließlich mussten die Angreifer sich jedoch der taktisch geschickt geführten Verteidigung geschlagen geben und ohne Flagge von dannen ziehen.

Wir hoffen wieder in Dernbach spielen zu dürfen.

Wenn Ihr wieder Hilfe benötigt sucht nicht nach uns - denn wir werden Euch finden...

| Danke an Casa Magica Fotografie für die tollen Fotos.

Weiterlesen

Mission No. 14 accomplished - Kirmes Montabaur

supagroove MT2018 casamagicagaFotografieb

Yeah baby, yeah baby, yeah baby! Wir hatten´s mal wieder geschafft.

Die KG Montabaur benötigte dringend Hilfe und in unserem Tourkalender war noch ein Tag frei.

Also haben wir den Tomcat No. 14 beladen, haben genug Badebuxen und Handtücher eingepackt und sind nach Montabaur geflogen.

Es war so dermaßen heiß, dass uns schon beim Aufbau die Brühe gelaufen ist.

Als wir dann auf dem schönen Montabäurer Marktplatz vor dem alten Rathaus losgelegt haben waren die Overalls innerhalb Minuten pitschnass.

Zumindest bei Doc, Mad, Charlie und dem Captain.

Steven McHam und CWL Webber durften ja mal wieder den ganzen Abend sitzen und sich ausruhen.

Es war jedenfalls mal wieder ein berauschender Abend mit vielen lieben Leuten, Freunden, Bekannten und Unbekannten.

Wenn Ihr in Montabaur wieder mal Hilfe braucht dann sucht nicht nach uns - denn wir werden Euch finden.

 

| Danke an Casa Magica Fotografie für die tollen Fotos.

Weiterlesen

Rock am Roodes Vallendar: Vallendarasalla, wir kommen!

Vallendar2017

Ein Event, auf das wir scheinbar ewig lange warten mussten.

Weiterlesen

Ballonfiesta Föhren: Mädels, packt die Ballons aus!

Foehren2017Ballonfiesta? Was soll das sein?

Wir konnten gespannt sein, denn die Mosel Ballonfiesta in Föhren ist ein unter Ballonfahrern und in der Region äußerst bekanntes Event. Dort könnten wir alles über Ballone lernen.

Sollte ein Ballon eventuell eine Alternative zum Tomcat No.14 sein? Als wir jedoch in Föhren ankamen und aufbauen wollten, schüttete es wie aus Eimern.

Wir haben bosshaft den ganzen Abend durchgespielt und konnten das aufgrund der Wetterlage spärliche Publikum begeistern. Uns tat es für die Veranstalter leid, denn das ganze Ding war wirklich bosshaft aufgezogen und es hätte ein toller Tag für Eltern und Kinder sein können. Das zeigte sich dann auch am nächsten Tag, als strahlender Sonnenschein herrschte und ca. 5000-6000 Besucher dort waren.

Als es zum Ende der Show hin nochmal so richtig wie aus Eimern regnete holten wir die vor der Bühen extatisch tanzenden Fans einfach zu uns ins Trockene - naja, so halb trocken.

Denn seitlich regnete es sowas von heftig in die Bühne hinein, dass Lt. Major Steven "the knife" McHam vorzeitig einpacken musste. Da haben wir dann eben Hedonism gespielt, wo wir am ehesten aufs Keyboard verzichten konnten. Alles in allem war´s schön - nass...

Weiterlesen

Kirmes Hachenburg: Mission No. 10 accomplished!

Hachenburg2017

Wir haben es geschafft und durften auf einer der, wenn nicht der schönsten Kirmes spielen - nämlich in Hachenburg.

Weiterlesen

Mann, war das geil!!!

Kirmes Montabaur 2017

Wir haben am 05.08.2017 die Gelegenheit gehabt auf der Kirmes in Montabaur zu spielen, quasi also ein Heimspiel.

Weiterlesen

"Season II - call to arms" succesfully completed!

Supagroove Opening Mission "Season II- call to arms" succesfully completed! Great Show, great people, great drinks!

Thanx for all the support of our friends and families- you did an incredible job!!!

A big Thank you to Kai Müller and his Team for the technical support - you are the best of the best!!

Many many thanks to the Ortsgemeinde Holler and the Musikverein Holler - the Location is awesome! Without your support this great evening would not be possible!!

Pics are coming soon..

Weiterlesen

12.08.2017 - Mission No. 7 - Kirmes Hachenburg

Supagroove gross fotografie4

Liebe Supagroove-Fangemeinde!

Mädels, zurrt die Gurte fest, es wird schmutzig! Wir haben´s mal wieder geschafft und einen supadicken Fisch an Land gezogen. Wir dürfen dieses Jahr auf der Hachenburger Kirmes spielen! Wir freuen uns wie Supamans und Supawoman, denn die Hachenburger Kirmes ist für uns eine der, wenn nicht die, schönste Kirmes im Westerwald. Wir werden am Kirmes-Samstag von 20-22h vor unseren Freunden von Bosskopp spielen und das Zelt im Burggarten auseinander nehmen. Von uns werdet Ihr nur die Supahits hören, denn das habt Ihr Euch verdient.

Bis dahin: Sucht nicht nach uns - denn wir werden EUCH finden!

Euer Supagroove-Team

Weiterlesen

S-s-sssudio!

Liebe Supagroove-Groundcrew!

sssudio

2017 hat für uns echt toll angefangen. Wir haben uns einen Studiotag gegönnt und sind am 28.01.2017 bei Lemmy in Ebernhahn im Rockstore-Studio gewesen. Dort haben wir 2 Songs eingespielt, die wir für Euch auf Vinyl pressen lassen möchten.

Wir haben uns für Vinyl entschieden, weil eh kaum noch wer einen CD-Player irgendwo rumstehen hat. Vinyl sieht da einfach wertiger aus. Auf dem Plattencover wirds für Euch einen schicken QR-Code zum download der tracks geben, sodass jeder die Songs nutzen kann. Aktuell werden die tracks noch gemixt bevors dann zum mastern geht.

Die ersten Ergebnisse sind echt toll und wir waren sehr zufrieden mit uns. Sobald die tracks fertig sind werden wir uns mit den Urheberrechten auseinandersetzen. Wir hoffen, dass wir alles bis zu unserem Saisoneröffnungskonzert am 06.05.2017 fertig haben und Ihr Euch die Scheiben dann kaufen könnt.

Zur Auswahl der tracks sei nur soviel verraten: Der erste track hat was mit abhauen zu tun und der zweite handelt von der Freude an der Stille...

 

Sucht nicht nach uns - denn wir finden Euch!

Weiterlesen

Season II - Call to ears

Liebe Supagroove-Fangemeinde!

Der Jahressprung ist geschafft, alle Akkus sind aufgeladen und wir können mit Mach3 und Nachbrenner in unsere 2! Saison starten! Wir haben uns überlegt selber ein Saisoneröffnungskonzert auf die Beine zu stellen. Wir haben uns auch schon für ein konkretes Datum entschieden: 06.05.2017! Aktuell besteht eine optionale Landeerlaubnis für die wunderschöne und frisch renovierte Gemeindehalle in Holler. Es wird eine ganze Menge Neues für Euch geben, einfach weil Ihr es vedient habt! Neben zahlreichen neuen Songs wird es diverse kulinarische Köstlichkeiten, Softgetränke und Cocktails für Euch geben. Mit einem weiteren starken Partner an unserer Seite wird es an diesem Tag auch eine ganz besondere Überraschung für Euch geben. Nur soviel sei gesagt: Ihr braucht Euch nicht die Haare zu stylen!

Bis dahin haltet Augen und Ohren auf, aber denkt dran: Sucht nicht nach uns, denn - wir werden Euch finden...

16107163 614623522069034 8371824858553452163 o

Weiterlesen

03.09.2016 Mission No.6 - Flugplatzfest Montabaur accomplished

MissionNo6

03.09.2016, herrliches Wetter, Fliegerwetter sozusagen! Wir hatten uns schon saulange auf diesen speziellen Gig gefreut. Endlich mal unter gleichgesinnten und für gleichgesinnte Fliegerprofis spielen! Wir waren schon sehr beeindruckt von den tollkühnen Typen in ihren fliegenden Kisten. Da war echt das ein oder andere Prachtexemplar dabei. Aber wir sind eben auch tollkühne Typen - und eine Typin!

Weiterlesen

Mission No.5, Kirmes Siersche accomplished!

So! Es ist vollbracht!

Supagroove Siershahn 2016Wir haben unseren ersten Kirmes-Gig auf der Sierscher Kirmes gespielt. Bereits Tage zuvor hatten wir eine vorgeschobene Operationsbasis nahe dem Kirmesplatz errichtet. Mitglieder der Groundcrew waren ab Freitags mit Video- und Fotokameras im Großraum Siershahn / Montabaur unterwegs. Von der Operationsbasis aus fand ab Freitag die Observations und Überwachung der gesamten Mission statt.

Weiterlesen

Fan´s gift

Great - thanks!

Supagroove meets Lego

Weiterlesen

Second Mission - succeed!

"26.09.2015" Dieser Tag stand schon einige Monate lang in unserem Kalender.

Bild2cut

Wir hatten uns die Stadthalle vorgenommen, weil man ja immer nach vorne schauen muss und neue Herausforderungen annimmt. Irgendwie hatten uns auch die Ereignisse überrollt nach unserem Gig im Roundabout in Montabaur.

Weiterlesen

guestbook

Supageil!
Hi, liebes Supagroove-team! Ich war am Samstag auf der Kirmes in Montabaur. Ich war total überw...
Montabaur!!!
1. Augustwochenende. Samstag Abend. Montabaur Kirmes. Main Event. Main Stage. Full "House...
Aus dem Winterschlaf erwacht?
Hallo, liebes Supagroove-Team! Ich habe gesehen, dass Ihr endlich aus dem Winterschlaf erwacht se...

Contact

copyright © Supagroove - all rights reserved

Website supported by DH | Consulting